Glutamin Wirkung. Sehen Sie sich das an!

By | November 3, 2020

Glutamin ist eine Verbindung, die als endogene Aminosäuren betrachtet wird, die natürlich im menschlichen Körper vorkommen. Zur Verdeutlichung: Aminosäuren sind solche kleinen Moleküle, die aus Eiweiß – dem Hauptbaustein des Körpers – bestehen. Sie kann in drei Formen auftreten:

  • L-Glutamin – eine reine Form von Glutamin
  • N-Acetyl-L-Glutamin (NAG) – eine Kombination aus Glutamin und Essigsäure
  • Glutaminpeptid – eine Verbindung, die aus dem Abbau von Weizen gewonnen wird – darf von Menschen mit einer Glutenallergie nicht verwendet werden

Sie wirkt sich auf den Zustand und die Struktur Ihrer Muskeln aus. Der Körper ist in der Lage, etwa 60% des Glutamins zu „produzieren“ – der Rest gehört uns. Wir können entscheiden, ob wir spezielle Nahrungsergänzungsmittel kaufen oder auf Lebensmittel umsteigen, die diese enthalten.

  • Eier, Fleisch, Käse, Meeresfrüchte, Fisch, Milch, natürlicher Joghurt, Nüsse, Bohnen, Petersilie.

Glutamin Wirkung

Glutamin ist eine äußerst wertvolle Aminosäure für unseren Körper. Sie kontrolliert eine Reihe von Prozessen, die in ihr ablaufen. Sie ist unser Treibstoff – sie treibt uns zum Handeln. Ohne sie wären wir nicht in der Lage, normal zu funktionieren, wie Sie bald herausfinden werden.

  • Es transportiert Sauerstoff zu den Zellen
  • Es ermöglicht dem Körper, das richtige Säure-Basen-Gleichgewicht aufrechtzuerhalten
  • Es ist ein Vorläufer wichtiger chemischer Verbindungen: Glutathion oder Nukleotid, die als Hüter der Langlebigkeit gelten
  • Schützt den Körper vor den schädlichen Auswirkungen freier Radikale
  • Stärkt den Widerstand
  • Verbessert die Funktion des Verdauungssystems
  • Reguliert den Blutzuckerspiegel
  • Es reduziert die negativen Auswirkungen von Stress
  • Erhöht die Leistungsfähigkeit des Körpers
  • Stimuliert den Darm

Glutamin ist eine äußerst wertvolle Aminosäure für unseren Körper. Sie kontrolliert eine Reihe von Prozessen, die in ihr ablaufen. Sie ist unser Treibstoff – sie treibt uns zum Handeln. Ohne sie wären wir nicht in der Lage, normal zu funktionieren, wie Sie bald herausfinden werden.

  • Es transportiert Sauerstoff zu den Zellen
  • Es ermöglicht dem Körper, das richtige Säure-Basen-Gleichgewicht aufrechtzuerhalten
  • Es ist ein Vorläufer wichtiger chemischer Verbindungen: Glutathion oder Nukleotid, die als Hüter der Langlebigkeit gelten
  • Schützt den Körper vor den schädlichen Auswirkungen freier Radikale
  • Stärkt den Widerstand
  • Verbessert die Funktion des Verdauungssystems
  • Reguliert den Blutzuckerspiegel
  • Es reduziert die negativen Auswirkungen von Stress
  • Erhöht die Leistungsfähigkeit des Körpers
  • Stimuliert den Darm

Wer ist einem Glutaminmangel ausgesetzt?

Menschen, die einen gesunden Lebensstil führen – die auf ihre Ernährung und regelmäßige körperliche Aktivität achten – müssen sich keine Sorgen über einen Glutaminmangel machen. Sie befinden sich in einer etwas schlechteren Situation:

  • Sie arbeiten wie eine Ameise – Sie machen jeden Tag Überstunden,
  • Eine übermäßige Arbeitsbelastung erlaubt es Ihnen nicht immer, regelmäßige Mahlzeiten einzunehmen,
  • Sie betrachten das Training im Fitnessstudio als eine Möglichkeit zur Entspannung – Sie sparen kein Gewicht.

In Phasen erhöhter körperlicher Aktivität und übermäßigen Stresses sinkt der Glutaminspiegel um bis zu 50%, was zu verminderter Leistungsfähigkeit, schlechter Laune und häufigen Infektionen führt. Deshalb wird Menschen wie Ihnen empfohlen, zusätzliche Ergänzungspräparate einzunehmen.

Glutaminergänzung – für wen?

Obwohl es keine Einschränkungen gibt, wer Glutamin verwenden sollte, gibt es eine Gruppe, der es besonders empfohlen wird. Lesen Sie es und finden Sie heraus, ob Sie dazu gehören. Gehen Sie auf den Punkt, wenn:

  • Sie machen eine Übung von hoher Intensität
  • Sie mit wiederkehrenden Infektionen und Erkältungen zu kämpfen haben
  • Sie an Reizdarmsyndrom, Zöliakie oder Morbus Crohn leiden
  • Sie sind auf einer anspruchsvollen Diät zur Gewichtsabnahme,

erwägen Sie ernsthaft einen Glutaminzusatz.

Glutamin aus der Sicht eines Athleten

Das Interesse an dieser Aminosäure bei Sportlern und Sportlerinnen ist auf ihre anabolen Eigenschaften zurückzuführen. Sie sagen, dass Glutamin das Muskelwachstum beschleunigt. Es erhöht den Gehalt an Prolin und Hydroprolin – Substanzen, die für diesen Prozess notwendig sind. Und als ob das noch nicht genug wäre, stimuliert es die GH-Produktion. Dies ist erst der Anfang seiner Eigenschaften. Glutamin schützt die Leistung – es ermöglicht wirklich intensive Trainingspläne. Erwähnenswert ist auch seine wohltuende Wirkung auf den Blutzuckerspiegel – Glutamin verhindert Insulinausbrüche und verringert den Appetit auf Süßigkeiten, was für Menschen, die reduzieren, äußerst wichtig ist. Gibt es noch etwas anderes? Ja, Glutamin:

  • erhöht die Immunität des Körpers, die Schlussfolgerung ist einfach: weniger Infektionen – häufigeres Training
  • beschleunigt die Regeneration des Körpers
  • Übertraining vermeiden
  • schützt vor Versauerung
  • erlaubt es, die maximale Konzentration zu erreichen
  • beschleunigt die Wundheilung

Glutamin Wirksamkeit

Glutamin ist eine Aminosäure, die bei Wissenschaftlern sehr beliebt ist. Von Zeit zu Zeit tauchen neue Forschungsergebnisse auf, die ihre Wirkung leugnen oder bestätigen. Eigene Spezialisten und eigene Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln. Erstere sprechen von Placebo, letztere von einer beschleunigten Regeneration des Körpers und einer Verbesserung seiner Leistungsfähigkeit. Wer hat Recht? Letztlich hat sich herausgestellt, dass Glutaminpräparate nicht zu Kraft oder Muskelwachstum beitragen, obwohl sie in anderen Bereichen Vorteile bieten:

  • eine antikatabole Wirkung haben
  • eine schützende Wirkung auf die Muskeln haben
  • das körpereigene Immunsystem zu stärken und damit das Risiko von peri-trainierenden Infektionen zu verringern

Zahlreiche Experimente und Tests haben gezeigt, dass selbst hohe Dosen von Glutamin keine anabolen Eigenschaften aufweisen. Sie haben auch keinen Einfluss auf die Trainingskapazität – Athleten, die eine Stunde vor der Aktivität eine Aminosäure einnahmen, erzielten keine besseren Ergebnisse.

Glutamin – die Bedeutung der Verwendung

An diesem Punkt stellt sich die Frage nach dem Sinn des Einsatzes von Glutamin. Nehmen Sie es oder nicht? Es gibt keine klare Antwort auf diese Frage. Das hängt von Ihren Trainingszielen ab. Dennoch müssen Sie sich bewusst sein, dass der metabolische Stress, dem Sie beim Training im Fitnessstudio ausgesetzt sind, nicht gleichgültig ist. Es kann schwerwiegende Auswirkungen auf Ihre Gesundheit haben. Glutamin wirkt als Schutzschild. Meiner Meinung nach lohnt es sich, den Kauf zu erwägen.

Was kaufen?

Es gibt keinen Mangel an Nahrungsergänzungsmitteln auf dem Markt, die diese Aminosäure enthalten. Die Auswahl ist riesig. Die beste Form ist L-Glutamin. Sie können auch den Kauf von n-Acetyl-L-Glutamin in Erwägung ziehen, das eine sehr gute Absorptionsfähigkeit hat. Sie können zwischen Kapseln oder Pulvern in verschiedenen Geschmacksrichtungen wählen. Die Preise sind unterschiedlich. Für den billigsten Agenten zahlen Sie 10 Euro, für den teuersten das Dreifache.

Glutamin – wie verwenden? Welche Dosierung?

Die Bestimmung der optimalen Dosis ist schwierig, die Studien weisen viele Diskrepanzen auf. Sicher ist, dass die maximale Tagesdosis an Glutamin bei 40 g schwankt – nach deren Überschreitung können Nebenwirkungen auftreten.

  • Personen, die ihre Stimmung verbessern möchten, wird empfohlen, 15 g Glutamin pro Tag zu sich zu nehmen.
  • Intensivsportler können 24 g Glutamin pro Tag zu sich nehmen.
  • Profisportler können 40 g Glutamin pro Tag einnehmen.

Glutamin Nebenwirkungen

Glutamin, das in angemessenen Dosen verwendet wird, ist für unseren Körper völlig sicher. Das Problem entsteht, wenn wir den oben genannten Empfehlungen nicht folgen. Zu den Nebenwirkungen, die als Folge einer fehlerhaften Supplementation auftreten können, gehören u.a:

  • Beeinträchtigung von Niere und Leber
  • Säure-Base-Ungleichgewicht
  • Hyperammoniak – überschüssiges Ammoniak im Körper

Glutamin Erfahrungen

Sie kennen bereits die Meinung von Spezialisten, es ist an der Zeit, die Meinung der Verbraucher zu erfahren. Prüfen Sie, was Ihre Sportkollegen über Glutamin denken.

Glutamin hat seine Befürworter und Gegner. Ich persönlich lobe seine Aktion – dank ihm ist es mir gelungen, die Immunität des Körpers zu stärken. Bevor ich anfing, Glutamin zu supplementieren, habe ich mir noch etwas eingefangen. Jetzt habe ich meine Ruhe. Endlich kann ich regelmäßig trainieren.

 

„Die Turnhalle ist mein Asyl. Hier ruhe ich mich aus. Nichts gibt Ihnen ein besseres Gefühl als ein anständiges Training. Genau. – Anständig. Ich weiß nicht mehr, wann ich auf einem war. In letzter Zeit fühle ich mich völlig ausgebrannt. Ich dachte, es ginge um die Sonnenwende. Ich habe mich geirrt. Es ist ein Glutaminmangel. Seit ich es benutze, fühle ich mich so viel besser!

Glutamin wird bei Menschen wirken, die ihre Gesundheit verbessern wollen. Es ist großartig für den Darm. Fitnessstudio-Liebhaber können ein wenig enttäuscht sein – wenn Sie sich einen Zuwachs an Kraft oder Ausdauer erhoffen, geben Sie den Kauf auf. Das ist Zeitverschwendung.

Zusammenfassung

Die Tatsache, dass Glutamin die körperliche Belastbarkeit nicht erhöht, entfernt sie nicht vo

llständig. Ich denke, es ist eine Überlegung wert, sie zu kaufen. Besonders in Zeiten einer erhöhten Grippe oder Erkältung. Diese Aminosäure hat viele wertvolle Eigenschaften!

  • Es stärkt die Immunität.
  • Es reguliert den Stuhlgang
  • Es schützt vor den schädlichen Auswirkungen von Stress
  • Es verbessert die Konzentration, unterstützt die Gehirnfunktion

Sie ermöglicht es Ihnen, regelmäßig zu trainieren. Das ist nicht genug – effektiv!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.